• Mein Leben

    Tage zum Wegschmeißen

      Jeder von euch kennt es , das es Tage gibt die man am liebsten vergessen würde. Die Grau und Leer sind ohne ein bisschen Zuspruch und Anerkennung geht man dann zu Grunde, so empfindet man es dann. Ich hatte diese Woche auch solche beklemmenden Gedanken und nichts konnte mich aufmuntern. Heute geht es mir schon etwas besser. Oft glauben wir , das wir ohne Grund traurig sind , dem ist aber nicht so. Es gibt immer einen Grund auch wenn dieser nicht immer gleich auffallen mag. Als ich meine Gründe erforscht habe, bin ich schritt für schritt jeden Grund durchgegangen. Ein paar Gründen habe ich Zuviel Bedeutung beigemessen und…

  • Angst,  Co - Abhängigkeit,  Familie,  Leere,  Tagebuch,  Traurig

    Tagebuch Eintrag vom 29.9 

    Kraftlos, komplett von jetzt auf gleich. Zwar war ich heute beim Physiotherapeuten und danach Einkaufen, jedoch war es irgendwie der Totale Horror. Ich war durch geschwitzt bis auf die Haut und mir taten alle Knochen weh. Hab ich nun wieder so einen Borderline Schub oder eine Depressionsphase oder nur eine Tiefe Sinnkriese. Ich weiß es nicht. Ich weiß auch nicht was ich tun kann und soll. Habe ich mir doch wieder zu viel in letzter Zeit aufgehalst. Waren es zuviele Erinnerungen die hoch kommen. Oder ist es einfach das Gefühl wenn man sich nicht wirklich für mich interessiert, wenn ich gebe und mache, tue ist man nett und freundlich ansonsten…

  • AD(H)S,  Co - Abhängigkeit

    Es ist nicht alles „Gold“ was glänzt.

    Am Freitag ist die dritte Gerichtsverhandlung von innerhalb drei Jahren. Es geht wieder einmal darum das ich Menschen Zuviel vertrauen Geschenk habe und diese das schamlos ausgenutzt haben. Nun ich bin ja auch selber Schuld , eventuell denke ich heute das ich mir Freundschaft erkaufe wollte. Letztendlich war ich damals kein Freund sondern nur Mittel zum Zweck. Wenn ich an diese Zeit zurück denke könnte ich mich selbst in den Allerwertesten beißen. Was war ich Gutgläubig und Naiv. Ich dachte mit ein bisschen guten Willen und meiner aufgedrängten Hilfe könnte ich etwas gutes bewirken. Letztendlich hat man genau diese Schwachstelle ausgenutzt wie immer in meinem Leben. Ich bin froh das…

  • Borderline,  Leere,  Traurig

    Kollaps (Zusammenbruch) 

    Weißt du wie es ist wenn man im Inneren zusammenbricht. Wenn man etwas vor sich her schiebt sich nicht mehr traut ein Wort darüber zu verlieren weil man es einmal, „nein, hundert mal zu oft getan hat. Wenn man resignierte um zu überleben von den Schmerzen die andere Verursachen. Und du plötzlich traurig bist erkennst den Grund oft nicht dafür weil man sich eine Scheinwelt aufgebaut hat. Und du hofft und du glaubst es ist doch alles okay. Du spielst nur noch das, den Menschen vor was sie von dir sehen wollen. Doch da ganz im Inneren deiner Seele geht etwas Stück für Stück in dir kaputt. Dann gibt es…

  • Alkoholabhängigkeit,  Co - Abhängigkeit,  Leere

    Es war sowas wie Liebe Teil 10

    Träume ich oder ist es wahr, dass sich in meinem Leben noch mal irgendjemand für mich interessieren würde? Als Sasha gestern bei mir war, erzählte sie mir von dem Jungen. Sie sagte mir auch ganz ehrlich das, sie nicht nach Hause gegangen sei, sondern zu ihrem Freund. Und das sein Freund auch da gewesen ist und nach mir gefragt hat. Schlagartig fühlte ich mich besser irgendwie ganz anders. Obwohl ich ihn ja noch nicht gesehen hatte. Sasha meinte nur das ich ihn kennen würde, er war früher viel im Eicheneck, unsere Kneipe nebenan. Mit seiner Mutter. Aber mir fiel beim besten Willen nicht mehr ein wer das gewesen sein könnte.…

  • Angst,  Traumatische Erlebnisse

    Psychiatrie, Gräueltaten und die Hölle auf Erden 

    Psychiatrie Durch Zufall zapte ich im YouTube Kanal, und blieb bei Dokumentationen über Psychiatrien in West und Ost stehen. Was ich dort sah, brachte mit einmal meine Kindheit zurück. Ob die Hölle aus Ukermünde oder die Gewalt und Grausamkeit in Marsberg. Zwar war es nicht so dermaßen schlimm wie in diesen Einrichtungen aber das Verhalten der Kinder und der Betreuer kam denen schon sehr gleich. Ich sah Kinder die sich auf kalten Boden bewegten, kaum ihre Beine zum laufen benutzten. Kinder die ihr erbrochenes essen wieder essen mussten. Mich steckte man in eine Badewanne aus Guss mit kalten Wasser. Man zog mich an den Haaren wenn ich nicht gehorchte und…

  • Alkoholabhängigkeit,  Angst,  Co - Abhängigkeit,  Familie,  Traumatische Erlebnisse

    Es war so was wie Liebe Teil 9

    …Hätte ich mich doch bloß nie auf diese Sache eingelassen. In jüngeren Jahren macht man wohl oft Fehler, ich will nicht sagen das „Er“ ein Fehler war, sondern mehr der Umgang, die Menschen, die um uns herum waren und uns unbewusst manipulierten. Da stand er und ich schaute ihn an und musste automatisch lächeln. Er war groß und schlank und hatte schöne Große Blaue Augen. Noch vor ein paar Jahren wäre es ein Traum gewesen mit so einem Mann zusammen zu kommen. Jetzt stand er da und war Sehr nett und fröhlich. So fing unsere Geschichte an. Mein erster richtiger Freund und mein erstes Mal hatte ich mit ihm. Ich…

  • Co - Abhängigkeit,  Leere

    Es war so was wie Liebe Teil 8

    Träume ich oder ist es wahr, dass sich in meinem Leben noch mal irgendjemand für mich interessieren würde? Als Sasha gestern bei mir war, erzählte sie mir von dem Jungen. Sie sagte mir auch ganz ehrlich das, sie nicht nach Hause gegangen sei, sondern zu ihrem Freund. Und das sein Freund auch da gewesen ist und nach mir gefragt hat. Schlagartig fühlte ich mich besser irgendwie ganz anders. Obwohl ich ihn ja noch nicht gesehen hatte. Sasha meinte nur das ich ihn kennen würde, er war früher viel im Eicheneck, unsere Kneipe nebenan. Mit seiner Mutter. Aber mir fiel beim besten Willen nicht mehr ein wer das gewesen sein könnte.…