• AD(H)S,  Co - Abhängigkeit,  Depressionen

    Stillstand

    Fürchte dich vor dem Stillstand… Genau das ist es. Ich befürchte das ich wieder in eine Depression geschlittert bin. Seit einigen Tagen fühle ich mich kraftlos, kann mich nicht mehr aufraffen. Alles ist grau und schwarz. Ich fühle mich innerlich Taub und Leer Eine große schwarze Wolke, die über mir schwebt und jederzeit zu Platzen droht. Ich bin reizbar und habe Wut auf mich selbst Das ich nichts mehr hinbekomme.  Die Tage sind so endlos leer. Draußen ist das schönste Wetter für September einfach wunderschön. Wie gern würde ich einfach raus gehen und die Natur genießen. Aber die Schmerzen machen es mir manchmal unmöglich mich einfach frei zu bewegen. Vor allem da ich den dritten Tag in Folge unter Dissoziativen…

  • Alkoholabhängigkeit,  Emotionaler Missbrauch,  Traumatische Erlebnisse,  Vergangenheit

    Wunden die nicht verheilen!

    Selbstverständlich ist nicht jeder Tag, gleich.Auch bei Gesunden Menschen gibt es Höhen und Tiefen.Und ich freue mich schon, wenn ich nur einen Tag in der Woche rauskomme und wenn es nur zum Einkaufen ist.Wie gesagt ist das Leben reichlich eintönig, wenn man keine Freunde hat und die man hatte, verloren hat, weil sie mit jemandem wie mir nicht klarkommen. Vielleicht bin ich zu sprunghaft.Jedoch, ich finde ich kann mich nicht anders machen als ich bin.Natürlich gibt’s immer mal Verbesserungen und VeränderungenDas Leben bedeutet kein Stillstand.Alles verändert sich ständig, ob in der Umwelt oder in der Natur. Nichts bleibt gleich.Und warum sehen uns so viele Menschen als Psychos oder Freaks an?Nur…