Angst,  Borderline,  Co - Abhängigkeit,  Depressionen,  Emotionaler Missbrauch

Gedanken (Graue Tage)

Es gibt Tage und Phasen, in denen es mir Manchmal ganz gut geht.
Dann gibt es aber auch oft Tage an denen geht es mir nicht gut.

Diese seelische Folter, wie ich sie nenne, raubt mir meine ganze Lebenslust, mein Gefühl glücklich sein zu können und einfach Ich zu sein.
Meine Stimmung wechselt oft nicht einfach so ohne Grund. Meist steckt dahinter irgendwas das mich seit Tagen vielleicht sogar Wochen belastet.
Im Gegensatz zu früher bleibe ich heute öfter ruhig und besonnen.
Aber ich fresse immer noch viel ein, es gibt in mir eine Blockade und ich kann dann einfach nicht über mein Innerstes sprechen. Mag sein, dass es daran liegt, dass ich immer alles mit mir selbst ausmachen musste.
So merke ich das ich traurig werde, spüre eine tiefe Leere in mir.
Ich bekomme Hass auf mich selbst,
Im Gegensatz zu früher ist die SVV (Selbstverletzung) etwas weniger geworden.
Ich kann schlecht mit dem Verhalten umgehen: Wenn jemand richtig Böse ist und in 10 min ist wieder alles vergessen.
So kenne ich auch diese und ein paar andere negative Verhaltensauffälligkeiten. Von meiner Mutter.
Immer noch habe ich sie in meinem Kopf.
Manchmal tun sie noch immer sehr weh, sie haben sich in meinen Kopf gebrannt! 
Obwohl ich immer Fortschritte mache und die Vergangenheit verarbeite, gibt es immer wieder solche Tage, die mich zu Boden schmeißen und …doch ich stehe immer wieder auf.

%d Bloggern gefällt das: