Mein Leben mit Borderline und dem Fetalen Alkoholsyndrom

Willkommen

Hallo, mein Name ist Diana ich bin am 13.1.1976 geboren.

Mit 32 Jahren habe ich durch eine Psychosomatische Rehabilitation erfahren, dass ich an einer Emotionalen Instabilen Persönlichkeitsstörung Typus Borderline erkrankt bin.

Durch eigene Recherche und unermüdlichen Kampf zu überleben erfuhr ich die Wahrheit über mein Leben und das Die Diagnose FAS (Fetales Alkoholsyndrom) präsenter ist als ich zuerst dachte.

Schon wenige Stunden nach meiner Geburt hatte ich mit dem Überleben zu kämpfen, worauf ich in meinem Blog im ersten Kapitel näher drauf eingehe. Mit 34 Jahren bekam ich die Diagnosen Posttraumatische Belastungsstörung und dissoziative Krampfanfälle.

Dies ist auf die vielen Traumatischen Ereignisse aus meiner Kindheit und Jugend zurückzuführen. In diesem Blog erfahrt ihr alles aus meiner Sicht, erlebte und wie ich selbst für mich Verantwortung übernahm und mich über die Erkrankungen, die ich habe Informierte und recherchierte. Sodass ich mir selbst am besten helfen konnte.

Ich fing im Jahre 2003 an, mir alles erlebte von der Seele zu schreiben, was ich erfahren und mitgemacht habe. Dies war für mich Befreiung und Verarbeitung in einem.

Ich möchte mit meiner Geschichte Menschen helfen sich, in meinen Zeilen wieder zu finden, sich selbst zu erkennen, Mut und Motivation erhalten und das Beste für sich aus den Beiträgen heraus zu ziehen.

Alles was ich hier schreibe ist aus dem Herzen, mit meinen Gedanken, Emotionen & Gefühlen niedergeschrieben.

Ich nehme euch mit auf meinen langen Weg, eine Reise voller Höhen und Tiefen, Achterbahnfahrten und Steinigen Straßen.

Vielerlei Einblicke aus meinem Leben möchte ich euch aus meiner Sicht näherbringen und mit den vielen Situationen, mit denen ich im Leben irgendwie fertig werden musste, euch ein wenig Hoffnung, Mut und Zuversicht zu schenken.


16 Kommentare

  1. Natalie sagt:

    Liebes Seelenkind. Ich mag Deine Videos auf Youtube sehr. Ich würde gerne Deine neuesten Beiträge hier auf dieser Seite lesen dürfen.

    1. Natalie sagt:

      Liebes Seelenkind. Ich hoffe dass es Dir gut geht speziell jetzt wo der Coronavirus uns in Atem hält. Ich habe viel erreicht in Therapie und habe mehr Selbstvertrauen. Danke für deine hilfe

    2. Sehr gerne, ich freue mich sehr 😊❤️

    3. Corona ist ja leider immer noch, es macht mir große Angst. Da ich ja auch Chronisch erkrankt bin. Man kann nur das beste Hoffen. Ich freue mich sehr für dich das du einen Weg gefunden hast. Halt weiterhin durch. Du schaffst das. Alles Liebe für dich ❤️

  2. „… und da ich niemanden zum reden hatte …“

    Liebste Seelenkind,

    wie sehr ich diese Worte doch kenne! Dieses Gefühl der Einsamkeit, der Isolation! Alleine mit meinen Gefühlen, Gedanken, Ängsten, Dämonen. Da war niemand, mit dem ich hätte reden können. Der mir zugehört hätte. Der mich verstanden hätte. Verstehen, das ist das schwierigste dabei. Wer kann schon das Dunkel, die Abgründe menschlichen Handelns verstehen? Wer, der es nicht selbst spüren, erfahren, erleiden musste?

    Danke, dass es deine Seite gibt. Danke, dass es dich gibt. Danke für all das, was du uns gibst. Und dabei bist doch auch du jemand, dem viel mehr gegeben werde sollte. Viel mehr als den Schmerz, den Ekel, den Hass, der dir eingepflanzt wurde. Fühle dich virtuell, freundschaftlich, schwesterlich umarmt!

    Liebe Grüße
    Romina-Sophia aka Alex

  3. Es ist ziemlich unglaublich, was Du in Deinem Leben schon erlebt hast. Und es ist ziemlich unglaublich, dass Du es überlebt hast. Ich wünsche Dir mit, neben, unter und bei allem soviel Lebensfreude, wie es nur immer geht. Meine Gebete begleiten Dich.

    1. Vielen Herzlichen Dank, das ist sehr lieb von dir. Ja es ist tatsächlich unglaublich ich danke Gott für jeden Tag den ich lebe. Und trotz allem was ich erlebt habe bin ich so voller innerer Freude das es mir wieder besser geht. Ich stehe immer wieder auf.

  4. Hallo liebes Seelenkind,
    ich finde leider hier keine Mailadresse, deshalb schreibe ich dir hier her.
    Ich habe die Nachricht bekommen, dass du meinen Blog folgst. Es ist aber leider die falsche Blogadresse. Wenn du magst, dann bitte hier: http//unaufaellig-blog.de
    Liebe Grüße
    Weena

    1. Ja klar, ich mache es noch verrückter. Ich habe die Doppelpünktchen vergessen 🙁
      http://unauffaellig-blog.de

      1. Hallo Weena , ich hab mich schon gewundert 😀 Danke dir <3

  5. Du hast ja einen sagenhaften Blog… schön, dass ich dich gefunden habe. Ich werde mich in der nächsten zeit bei dir einlesen…
    LG

  6. Hallo. 🙂

    Ich habe dich nominiert. 🙂 Falls du bei dem „Spiel“ nicht mitmachen willst, wuerd ich mich trotzdem freuen wenn du die Fragen beantwortest.

    Liebe Gruesse.

    1. mach ich gern 🙂

      1. Freut mich. 😀

        1. Morgen setz ich mich hin und beantworte die Fragen… LG und eine gute Nacht

%d Bloggern gefällt das: