Tagebuch

Tagebuch Eintrag vom 10.5.2016

Heute Tag zwei unseren Urlaubs, leider nicht viel zu machen da es meinem Mann noch nicht wirklich besser geht.
Natürlich kümmere ich mich gerne um ihn. Und versuche ihn jeden Wunsch von den Lippen ab zu lesen. Mich ärgert nur das er mehr mit seinem Handy beschäftigt ist, als mit mir.
Heute Nachmittag saß ich auf unseren kleinen zwei mann Balkon und suchte vergeblich nach ein paar warmen Sonnenstrahlen, jedoch war er nicht so guter Dinge und legte sich dann auf unser Sofa und schaute den ganzen Nachmittag seine alles geliebten Dokumentationen.
Ich hab ihn das alles gegönnt und freue mich wenn es ihm dabei gut geht außer den Schmerzen natürlich. Aber ich war im Grunde gar nicht da….
Oder sehe ich das nur so
Sobald ich keine Annerkennung und Bestätigung erhalte bin ich dann leicht geknickt?!
Hmm. Liegt das nun an den Depressionen oder mehr an Borderline
Oder ist es völlig normal so zu fühlen und empfinden?!
Manchmal weiß ich das nicht genau und kann das eine vom anderen nicht unterscheiden.
Naja denke ich mir, Hauptsache alles Easy, Hauptsache alles Harmonisch..
Nun irgendwann und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche
Werde ich ihn wieder rund bügeln.
Weil mir irgendwas nicht passt,
Oder wenn ich mich gekränkt fühl.
Ich werde dann sehr schnell zum Eigenen Mauer-Aufprall Abwehr System…
Ich mache dann dicht, wenn ich spüre reden bewirkt nichts.
Nur in den seltensten Fällen platzt mir die Hutschnur und Brülle wie ein Löwe.
Nun morgen sehen wir uns eine Wohnung an ich bin bin jetzt schon gespannt, in wie weit er wieder Dazwischen Funkt
Ich denk mir dann so, lass ihn Funken letztendlich habe ich schon immer meinen Willen durchgesetzt, natürlich mit Rücksichtnahme.

%d Bloggern gefällt das: