• Alkoholabhängigkeit,  Angst,  Blog,  Co - Abhängigkeit,  Mein Leben,  Schuld,  Traurig,  Vergangenheit

    Vivil Minz Pastillen und die Heimliche Veränderung. Teil 1

    Ich war gerade mal seit knapp zwei Jahren in der Schule, dort war für mich von Anfang an kein Zuckerschlecken. Ich hatte oft das Gefühl das ich von den Mitschülern nur geduldet wurde, wenn Lehrer fragten warum sie mich nicht in ihre Pausenspiele mit einbeziehen würden, dann meinten sie das ich ja viel zu oft fehle und immer ein auf „krank“ mache. Die Kinder in der Grundschule machten den Anschein als ob ich schon dabei sein könnte.. Aber hinterrücks wurde ich verraten. Denn Kinder können grausam sein. Eines Tages als ich bei Schulschluss auf meine Mutter wartete und sie nicht kam. Fragte ich in einem der Schulbusse nach, ob meine…

  • stylish young woman sitting on fence
    Alkoholabhängigkeit,  Angst,  Leere,  Lügen,  Mein Leben,  PTBS,  Selbsthass,  Selbtverletzungen,  Traumatische Erlebnisse,  Traurig,  Vergangenheit,  Wut

    Ein Tag im meinem Leben

    Gerade konnte ich mich wieder etwas fangen, nachdem ich Gesten Abend dissoziirte und Krampfanfälle hatte. Ich bin gegen 9 Uhr heute morgen aufgestanden und wie immer als erstes meine Tabletten eingenommen.  So, Neun Tabletten und Kapseln gemischt mit einem Schluck Wasser. Wie ich es hasse jeden Morgen vor dem Aufstehen erst zu meinem Tabletten greifen zu müssen.. Aber ich bin mein ganzes Leben lang darauf angewiesen, so muss ich mich eben darauf einstellen. Manchmal ist es ein Ritual wie das Tägliche Brot. Aber manchmal auch nicht. Jedenfalls bin ich ganz gut aus dem Bett gekommen. Meine Schmerzen im Rücken und in den Beinen wurden, dann wieder etwas milder, dank der Oxycodon und Pregabalin. Im Laufe des Nachmittags musste…

  • woman wearing grey long sleeved top photography
    Angst

    Advendsmarkt

    … vier Tage Adventsbasar sind nun vorbei.An allen vier Tagen haben wir großen Gewinn gemacht und es hat sehr viel Spaß gemacht.Wenn es mich auch einiges an Schmerzen abverlangt hat.War es eine Herausforderung für mich zu sehen in wie weit ich überhaupt noch belastbar bin.Nur gestern Abend nach 11 Stunden getaner Arbeit taten mir die Knochen weh bis zum geht nicht mehr.Also ich bin der festen Überzeugung das man auch mit 4 doppelten Bandscheiben Vorfällen noch etwas tun kann.Ruhe und Ausruhen wäre das pure Gift.Wie die meisten ja denken, das man sich besser ausruht.Bei akut Reaktionen, und Entzündungen sollte man sicher Ruhen, sehr viel wärmen, nicht kalt werden ist wichtig.Aber…

  • Alkoholabhängigkeit,  Co - Abhängigkeit,  Emotionaler Missbrauch,  Traumatische Erlebnisse,  Vergangenheit

    Die Vergangenheit (sie holt dich immer wieder ein) 1

    Heute erzähle ich etwas aus meiner Kindheit Mich selbst triggert es nicht mehr so stark weil ich mit meiner Therapeutin einen Weg gefunden habe diesen eigentlich damals sehr starken Trigger zu umgehen. Achtung!! Daher möchte ich euch bitten diesen Text nur zu lesen wenn ihr auch genug stabil dafür seid. Vorwort Ich werde die Namen verfremden Bitte seit tolerant gegenüber das was ich euch hier anvertraue. All das was ich jetzt schreibe ist auch mit meiner Therapeutin so abgeschprochen. Es wird wohl etwas in die Tiefe gehen daher bitte ich hier noch mal nur lesen wenn ihr könnt Ich möchte euch mit diesem Beitrag Mut machen Öffnet eure Herzen und…

  • Alkoholabhängigkeit,  Co - Abhängigkeit,  Depressionen,  Emotionaler Missbrauch,  Traumatische Erlebnisse,  Traurig

    Tief in mir

    Dort tief drin, in meiner Seele Da ist ein kleiner Funken Der immerzu schmerzt Dieser Schmerz ummantelt Dein ganzes Herz Gedanken kreisen um so viele Dinge die gewesen sind Schreckliche Bilder aus vergangenen Tagen Das ist ein Horrorfilm – „Nein das ist ja mein Leben „ Wunden – alte, zerreißen ohne Gnade Einfach so aus dem Nichts, steigen sie empor Der kleine Schmerz wird immer größer Panik, Ängste, Zittern und Schwitzen Alles in eins Da ist er wieder der Film, den wir doch vergessen wollten “ Verdammt seist du in Ewigkeit“ Was haben die Menschen nur mit dir gemacht Grausam haben sie dich ausgelacht Finstere Gestalten Sie kommen näher immer…

  • Angst

    Das Leben geht weiter, nur wie fragt keiner!

    Wisst ihr noch Das Foto vor ungefähr einem halben Jahr, als ich im Rollstuhl saß 4 Bandscheiben Vorfälle Hallux Valgus Knick Senk Spreizfuß Sâbelscheidentibia Arthrose Steissbein Verkrümung LWS Syndrom HWS Syndrom Strabismus Convergens Alkoholembryopathie Hypophysenvorderlappeninsuffizienz Aoerzen, Mitralklappeninsuffizienz Asthma Bronchiale Schlaf / Atemapnoe Chronische Schmerzen Nervenschmerzen Adipositas Nieren Insuffizienz Morbus Addison Dissoziative Krampfanfälle Posttraumatische Belastungsstörung Borderline Persönlichkeitsstörung Depressionen rezidividierende Und zu guterletzt Insulin Resistenz All das hat mich im Winter vergangenen Jahres zur Strecke gebracht. Dazu kam noch meine Mutter Die mir das Leben nicht einfach gemacht hatte. Die Schmerzen Namen Überhand und ich war Monate Zuhause in meinem Rollstuhl eingesperrt Irgendwann kam der Zeitpunkt das ich sagte ich will das…

  • Depressionen,  Selbsthass

    Aufstehen ja, aber wie!!! Weiter geht’s!

    Weihnachten, ja…. am zweiten Weihnachtsfeiertag fing alles an. Ich Stürzte schwer, aufgrund eines Dissoziativen Krampfanfalls Erst am nächsten Tag spürte ich die Auswirkungen. Ich war fertig mit den Nerven, nicht nur psychisch sondern auch körperlich. Meine Mutter wollte absolut nicht hören und nicht im Krankenhaus bleiben. Ich machte mir wahnsinnige Vorwürfe und Sorgen. Weil das zweite Mal sehr schlimm gefallen war, aufgrund von Synkopen. Und Zu hohen Blutdruck. Und die Zeit zog ins Land und ich spürte es wurde jeden Tag schlimmer. Die Schmerzen waren bald unerträglich. Ich hatte ja immer schon Schmerzen aber das jetzt war einfach nicht mehr auszuhalten. Jetzt tat auch noch mein Nacken weh, meine Hände…

  • Antidepressiva,  Selbsthass,  Vergangenheit

    Verloren

    Ich habe meinen Kampf gegen das Antidepressiva Venlafaxin verloren. Ich dachte ich schaffe es auch ohne. Aber nachdem ich vor zwei Wochen schreckliches über meine Vergangenheit in einem alten Gutachten gelesen habe, ging es mir zunehmend schlechter. Ich hatte Flashbacks und Dissoziative Krampfanfälle. Diese Bilder waren so schlimm das ich sie am liebsten mit Alkohol betäubt hätte. Aber nachdem ich mit meinem Mann gesprochen habe, sah ich ein das diese ganzen Gefühle verstärkt auftraten weil ich versuchte selbständig das Antidepressiva zu reduzieren. Und die Wutausbrüche wurden auch zunehmend schlimmer. Teilweise sogar mit SVV. Das schlimmste was noch oben drauf kam war der unbegreifliche Selbthass. Ich bin enttäuscht von mir selbst…