• Alkoholabhängigkeit,  Angst,  Blog,  Co - Abhängigkeit,  Mein Leben,  Schuld,  Traurig,  Vergangenheit

    Vivil Minz Pastillen und die Heimliche Veränderung. Teil 1

    Ich war gerade mal seit knapp zwei Jahren in der Schule, dort war für mich von Anfang an kein Zuckerschlecken. Ich hatte oft das Gefühl das ich von den Mitschülern nur geduldet wurde, wenn Lehrer fragten warum sie mich nicht in ihre Pausenspiele mit einbeziehen würden, dann meinten sie das ich ja viel zu oft fehle und immer ein auf „krank“ mache. Die Kinder in der Grundschule machten den Anschein als ob ich schon dabei sein könnte.. Aber hinterrücks wurde ich verraten. Denn Kinder können grausam sein. Eines Tages als ich bei Schulschluss auf meine Mutter wartete und sie nicht kam. Fragte ich in einem der Schulbusse nach, ob meine…

  • Angst,  Borderline,  Depressionen,  Mein Leben,  Traurig

    Depressionen, einfach am Limit!

    Das Wetter ist fantastisch draußen, keine Wolken am Himmel zu sehen. Es sind Temperaturen um die dreißig Grad und trotzdem, bist du gefangen in deiner eigenen Wohnung. „Warum gehst du nicht raus, spazieren“? Das fragst du mich? Ich Lüge dich an, weil du es nicht verstehen kannst, ich sage „Klar nachher, mal sehen!“ Das mir jeglicher Antrieb fehlt und Die Motivation aus eigener Kraft etwas schönes aus dem Tag zu machen. Da fällt mir beim besten Willen nichts ein. Liegt es auch daran das ich nie Wünsche äußern konnte, und wenn – Wurden sie mir dennoch nicht erfüllt. Liegt es daran das du mir dieses Leben, vorgelebt hast, so das ich froh sein kann nicht völlig in die Abwärtsspirale der Alkoholsucht gefallen…

  • Alkoholabhängigkeit,  Co - Abhängigkeit,  Familie,  Selbsthass,  Traumatische Erlebnisse,  Vergangenheit

    Weihnachten 1984

    Wohl zuviel gewesen, irgendwie hab ich mir ne Magen Darm Grippe eingefangen und das nun gerade als ich mal wieder mich vom Wochenende erholt habe und auf den Weihnachtsmarkt nach Paderborn mit meiner Gruppe fahren wollte.Nunja denn.Ich hatte extra ein bißchen Geld dafür zurück gelegt, damit ich mir dann auch mal irgendwas schönes Gönnen kann.Nun muss ich eben noch ein bißchen warten.Eben war nach Langer Zeit mal wieder meine Cousine da um ein paar Filigrane Sterne die wir auch auf unseren Adventsbasar angeboten haben, abzuholen.Ich habe mich sehr gefreut das sie da war.Aber ich habe ihr kaum etwas von mir erzählt.Ich habe immer noch indirekt die Angst das man mich…

  • Alkoholabhängigkeit,  Angst,  Co - Abhängigkeit,  Selbsthass,  Vergangenheit

    Der Teufel Alkohol und ich

    Eigentlich ging es mir wieder recht gut, die Seele schmerzte nicht mehr. Und der letzte Flashback ist ein paar Wochen lang her. Ich versuchte mein Leben zu ordnen und in die richtigen Bahnen zu lenken. Bis zu dem Tag, der wieder alles Umriss, von jetzt auf gleich. Ich spürte wieder diese Hilflosigkeit, dieser Schmerz und eine große Angst. Warum dachte ich nur kann mich das so aus der Bahn werfen? Am Sonntag den ersten Advent, stand ich mit meinem Mann in einer Holzhütte und verkauften Selbstgemachte Hamburger. Und andere tolle Basteleien der Selbsthilfegruppe. Als sich das Geschäft dem Ende näherte, kamen zu uns auf einmal ein Pärchen das ganz schön…

  • Borderline,  Depressionen,  Selbsthass

    Das Projekt

    Stellt euch vor, ihr hättet ein eigenes Projekt, was euch das Leben verändert zum positiven. Endlich hat man wieder eine Aufgabe. Und du bist es, der dies ganze Projekt unter Kontrolle hat. Gemeinsam mit anderen Menschen die sich diesen Projekt anschließen Meisterst du das, ganz gut. Nur jemand ist dabei und möchte mehr vom Kuchen. Wenn es auch so ist das dieser jemand, gute Kenntnisse hat und man dafür, für sein Projekt profitiert. So stellt sich immer mehr heraus das es nach seiner Nase läuft, und das Projekt, das eigentliche in den Hintergrund gerät. Weil du spürst das etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Entfernst du dich von den Menschen,…

  • Alkoholabhängigkeit,  Co - Abhängigkeit,  Selbsthass,  Traumatische Erlebnisse,  Traurig,  Vergangenheit

    Die Vergangenheit (sie holt dich immer wieder ein)

    heute erzähle ich euch von mir als ich so anfang 14 Jahre war. Mit diesem Text, war ein wenig Abstand zu dem letzten Artikel von mir. Den ich mit der Anweisung meiner Therapeutin geschrieben habe. Es gibt einen Weg um sich selbst zu schützen bei sehr stark Triggernden Textinhalten. Und das habe ich so angewandt, sowie heute auch. Wer mehr darüber wissen möchte kann mich gerne anschreiben. Heute, in diesem Artikel geht es um etwas, was ich lange Verdrängt hatte und erst vor ein paar Jahren wieder Form angenommen hatte. Ich erzähle euch heute wieder von mir als ich so 14/15 Jahre alt war. Bitte lest hier nur Weiter wenn…

  • Angst,  Depressionen,  Traurig

    Müde

    Ich bin müde, das geht mir nun schon zwei Tage so. Ich habe keine Flashbacks mehr und meine Gefühle sind nicht mehr so intensiv, aber irgendwie bin ich doch noch innerlich traurig. Ich kann mich zur Zeit schlecht konzentrieren und fühl mich teilweise ausgelaugt. Ich hab das mit dem Gutachten doch jetzt hinter mir gelassen? Aber irgendwas ist, was ich nicht in Worte beschreiben kann.. Venlafaxin nehme ich nun wieder 150 mg Ich spüre das meine innere Wut abnimmt. Heute sagte mir die Therapeutin das ich die Wut auf mich übertrage weil ich keinen Vater habe. Die ganze Wut meiner Mutter, zuzuschreiben kann ich nicht, weil ich ihren Halt brauche…

  • Antidepressiva,  Selbsthass,  Vergangenheit

    Verloren

    Ich habe meinen Kampf gegen das Antidepressiva Venlafaxin verloren. Ich dachte ich schaffe es auch ohne. Aber nachdem ich vor zwei Wochen schreckliches über meine Vergangenheit in einem alten Gutachten gelesen habe, ging es mir zunehmend schlechter. Ich hatte Flashbacks und Dissoziative Krampfanfälle. Diese Bilder waren so schlimm das ich sie am liebsten mit Alkohol betäubt hätte. Aber nachdem ich mit meinem Mann gesprochen habe, sah ich ein das diese ganzen Gefühle verstärkt auftraten weil ich versuchte selbständig das Antidepressiva zu reduzieren. Und die Wutausbrüche wurden auch zunehmend schlimmer. Teilweise sogar mit SVV. Das schlimmste was noch oben drauf kam war der unbegreifliche Selbthass. Ich bin enttäuscht von mir selbst…