Durchsuchen nach
Tag: selbsthass

Borderline Gefühlschaos

Borderline Gefühlschaos

Über das normale Gefühlschaos Manchmal bin ich traurig. Manchmal bin ich glücklich. Und manchmal bin ich einfach nur stinkwütend, ohne erkennbaren Grund. Niemand kann sich das erklären, und am allerwenigsten ich selbst. Ich liege neben meinem Freund im Bett. Vor einer Stunde haben wir uns noch unterhalten, wir haben gelacht und ich hatte gute Laune. Vor einer halben Stunde ist er eingeschlafen. Ich nicht. Es ist spät, kurz nach zwölf schon, aber ich kann nicht schlafen. Ich mache das Licht…

Weiterlesen Weiterlesen

Veränderungen

Veränderungen

Wieder einmal sitze ich auf meinem alten abgeschlissenen Sofa und denke so bei mir das sich nichts zum Guten gewendet hat, im Gegenteil. Aber doch eines gibt es, was gut ist und wofür ich sehr Dankbar bin. Das ist mein Mann und mein Hund Timmy. Meine Mutter lebt, wenn auch mehr Schein als sein. Und es ist nicht mehr Wichtig was gewesen, denn das was gewesen, kann man nicht mehr ändern. Das letzte Mal als ich am Schreibtisch saß und…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Nacht

Die Nacht

Die Nacht, ich hab sie verdrängt, sowie ich viele Nächte verdrängt habe. Diese Nächte waren anders als die anderen. Es war eisigkalt. Ich bin von einem schlimmen Traum erwacht, der davon handelte das irgendjemand hinter mir her war. Zunächst sah ich meine Mutter im Traum, sie stand auf der Treppe zur Sparkasse die direkt Nebenan war. Sie hatte keine Oberbekleidung an und sie war betrunken. Sie steckte sich eine Zigarette an. Ich wollte zu meiner Mutter gehen, aber ich konnte…

Weiterlesen Weiterlesen

Vivil Minz Pastillen und die Heimliche Veränderung. Teil 1

Vivil Minz Pastillen und die Heimliche Veränderung. Teil 1

Ich war gerade mal seit knapp zwei Jahren in der Schule, dort war für mich von Anfang an kein Zuckerschlecken. Ich hatte oft das Gefühl das ich von den Mitschülern nur geduldet wurde, wenn Lehrer fragten warum sie mich nicht in ihre Pausenspiele mit einbeziehen würden, dann meinten sie das ich ja viel zu oft fehle und immer ein auf „krank“ mache. Die Kinder in der Grundschule machten den Anschein als ob ich schon dabei sein könnte.. Aber hinterrücks wurde…

Weiterlesen Weiterlesen

Zwischen den Stühlen

Zwischen den Stühlen

Ich war gestern in Osnabrück, zur Kontrolle im Medicover der Endokrinologie. Ich habe meine Mutter, eine Woche vorher gefragt ob sie vielleicht mit kommen mag. Mein Mann gefiel das gar nicht, aber er tat es mir zuliebe.. Auf der dreistündigen Fahrt, fing es schon an das meine Mutter das Wort Scheiße vier Mal benutzte, nur weil es nicht nach ihrem Willen ging. Zum Beispiel sagte sie die Musik im Radio ist Scheiße. Ich sagte das wir ihren Sender hier nicht…

Weiterlesen Weiterlesen

Depressionen, einfach am Limit!

Depressionen, einfach am Limit!

Das Wetter ist fantastisch draußen, keine Wolken am Himmel zu sehen. Es sind Temperaturen um die dreißig Grad und trotzdem, bist du gefangen in deiner eigenen Wohnung. „Warum gehst du nicht raus, spazieren“? Das fragst du mich? Ich Lüge dich an, weil du es nicht verstehen kannst, ich sage „Klar nachher, mal sehen!“ Das mir jeglicher Antrieb fehlt und Die Motivation aus eigener Kraft etwas schönes aus dem Tag zu machen. Da fällt mir beim besten Willen nichts ein. Liegt es auch daran das ich nie Wünsche äußern…

Weiterlesen Weiterlesen

Weihnachten 1984

Weihnachten 1984

Wohl zuviel gewesen, irgendwie hab ich mir ne Magen Darm Grippe eingefangen und das nun gerade als ich mal wieder mich vom Wochenende erholt habe und auf den Weihnachtsmarkt nach Paderborn mit meiner Gruppe fahren wollte.Nunja denn.Ich hatte extra ein bißchen Geld dafür zurück gelegt, damit ich mir dann auch mal irgendwas schönes Gönnen kann.Nun muss ich eben noch ein bißchen warten.Eben war nach Langer Zeit mal wieder meine Cousine da um ein paar Filigrane Sterne die wir auch auf…

Weiterlesen Weiterlesen