Traurig

Liebe und Schmerz

Du sagst: Nun ist es soweit, wir müssen uns trennen,
du wusstest, es war nur eine Liebe auf Zeit.
Was soll ich jetzt tun? Die Sehnsucht wird brennen.
Ich bin für den Abschied von dir nicht bereit.
Wieso hast du das für uns beide entschieden,
und warum hast du mich nicht vorher gefragt?
Du hast diese Botschaft mit Absicht vermieden.
Du wusstest: Ja hätte ich niemals gesagt.
Du hast ganz bewusst keine Wörter verschwendet.
Und nun ist es aus und für immer beendet.

***

Frage nie, wie es mir geht… Die Antwort willst du nicht hören! Frage nie, was ich brauche… du wirst es mir eh nicht geben! Frage nie, wie sehr ich dich mag… es bedeutet dir nichts! Und wenn ich weine… frage niemals warum… du würdest eh nicht verstehen, dass du schuld bist!

***

„So ist das leben,“ sagte der Clown, und malte sich mit tränen in den Augen, ein strahlendes Lächeln ins Gesicht.

***

Sehnsucht

Es ist die Sehnsucht, die mich antreibt, dich zu suchen und damit sie, die Liebe, die du mir gibst!
Sie hält mich gefangen, lässt mich nicht schlafen, nicht essen, sie nimmt meine Gedanken und schickt sie fort, doch nicht zu dir!
Sie gibt mir Kraft, manchmal durch Erfolg,
doch dann, ist sie zurück, nimmt dich mir weg, gibt dich weiter, doch nicht zu mir!
Ich brauche sie, obwohl sie schmerzt, doch ohne sie wüsste ich nicht,dass du mir fehlst!

%d Bloggern gefällt das: