• Depressionen,  Tagebuch

    Tagebucheintrag vom 2.11.2016

    Einige Zeit ist schon wieder Vergangen …manchmal fällt es mir schwer aufzuschreiben was ich erlebt habe ob es in der Gegenwart oder von der Vergangenheit ist. Manchmal wünschte ich mir ich könnte meinen Kopf einfach ausschalten und an nichts mehr denken und einfach so wie früher sein als ich noch Kind war. Oder zumindest so Lustig zu sein , Musik zu hören das tun was einem gefällt , aber irgendwie ist das alles vorbei. Ich bin gerade im Moment nicht Traurig oder so aber irgendwie fühle ich mich anders. In letzter Zeit ist einiges passiert und mir sehr nahe gegangen , ich möchte das heute aber nicht alles aufschreiben. Eine…

  • Co - Abhängigkeit,  Kinderheim,  Leere

    Zeiten ändern sich , oder bin ich es, die sich verändert hat?

    Die Zeiten hatten sich geändert, ich habe mich verändert alles um mich herum schien sich zu verändern. Nur eine einzige Sache blieb so, wie sie wahr oder sogar noch schlimmer wurde. Trotz diesen Schmerzen , in meinem Herz bin ich in Paderborn in der Berufsschule und in der Maßnahme gewesen ich hab dort mein Bestes gegeben obwohl ich oft am Rande der Verzweiflung stand wenn mich meine Mutter Montagmorgens mit dem Taxi zur Maßnahme fuhr und sie es sich nicht verkneifen konnte , mitten in der Fahrt an einer Tankstelle zu halten und sich einen Flachmann zu besorgen. Mein Herz wurde jedes Mal schwer wie Blei, wenn ich sah, wie…

  • Co - Abhängigkeit,  Kinderheim

    Einmal Heimkind , immer Heimkind

    Von Tag zu Tag wurde ich also Selbständiger , Selbstbewusster ich habe das getan was mir die Erzieher und auch das Jugendamt geraten haben. Ich blieb oft und gerne in Hameln und habe mich öfter zu Obdachlosen gesetzt , weil sie mir leid taten. Ich dachte nur so bei mir , so hätte ich auch Enden können. Alle waren nett zu mir. Und wenn es Streitereien gab am Bahnhof dann hielt man mich da raus. Sie wussten das ich vom Heim kam und man respektierte das. Sogar die Rechtsradikalen und die Punks akzeptierten mich einfach. Ich musste nie Große Angst haben wenn ich in der Stadt war , denn da…

  • Angst,  Co - Abhängigkeit,  Emotionaler Missbrauch,  Leere,  Traumatische Erlebnisse

    Kindheitserinnerungen Teil 3

    Ja …Es tut weh , wenn ich daran denke. Nicht mehr so schlimm wie noch vor 13 Jahren, als ich angefangen bin zu schreiben, aber ab und an kommen die Gedanken , Gefühle und schmerzvollen Erinnerungen wieder hoch. Alles das was im inneren meiner Seele eingefroren war, alles was mein Herz so schwer machte. Ich habe doch einiges durch das Schreiben verarbeitet, aber noch bin ich längst nicht am Ziel. In mir klingt eine Melodie , automatisch führt es zur Nächsten Melodie zu den Melodien die ich damals so hasste, denn diese bedeuteten keine gute Zeit für mich. Wenn meine Mutter , Nachts Musik laufen hatte bedeutete dies nichts Gutes,…

  • Borderline,  Co - Abhängigkeit

    Liebe? und Musik

    Ich war völlig Konfuzius als ich dann mit dem Telefonat, fertig war. Ich lehnte mich einen Moment zurück an die Lehne meines Sofas und seufzte auf. Mir war es doch klar, dass sie dann an dem Tag nicht aufhören konnte zu trinken. Warum tat ich mir immer wieder selbst weh mit solchen Aktionen? Ich wollte doch eigentlich nur wissen, ob es ihr gut geht, Ob sie noch lebt? Warum hatte ich so schreckliche Angst davor, dass Mama etwas passieren könnte, und ich stehe dann ganz allein da? Tue ich das nicht auch schon jetzt. Ich kann gar nicht beschreiben welch ein Gefühl es ist, wenn man sich so einsam und hilflos…